SciFiVisions

SciFiVisions, ein Kooperationsprojekt der Technischen Universität Hamburg-Harburg und der HafenCity Universität im Rahmen der Hamburg Open Online University (HOOU), befasst sich mit der Frage: “Was wäre wenn…?“ Als Open Educational Resource ist es für alle Interessierten frei zugänglich. Es bedient sich des Science-Fiction-Genres, welches der Gesellschaft die Möglichkeit bietet, sich über Chancen und Risiken neuer Technologien auszutauschen und sich bewusst werden zu können, wie wir in Zukunft leben wollen. Das Projekt schafft einen Diskussionsraum für Zukunftsvisionen und befördert die Kompetenz des Kritischen Denkens. Im Projekt SciFiVisions geht es vor allem um das Denken von Zukunft, also um die Frage, wie die Zukunft aussehen könnte. Dabei wollen wir die Science Fiction (SF) nutzen, um in Form von Was wäre wenn-Experimenten über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenken. Als Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl an Herausforderungen, von denen die meisten bestimmt sind von neuen oder sich verändernden Technologien, die uns umgeben. Die Auswirkungen dieser Technologien immer richtig abzuschätzen, ist schwer, aber genau hier kommt die SF ins Spiel. Denn fiktionale Szenarien können einzelne Entwicklungen ins Extrem denken, sie können auch mal unwahrscheinlich oder ungewöhnlich sein. Denn so ermöglichen sie es uns, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und neue Handlungsräume zu erkennen.

Das Projekt richtet sich an alle Interessierten, die sich eindringlich mit den Fragen nach unserer Zukunft auseinandersetzen und sich kreativ mit eigenen Lösungsansätzen beschäftigen wollen. Dabei ist keine spezielle Vorbildung nötig (nur die Fähigkeit deutsch- und englischsprachige Texte zu lesen). Das Projekt möchte einen Einblick in kritisches Denken mit und durch kulturelle Produktionen wie Literatur oder Film ermöglichen. Es öffnet sich dabei dezidiert für Studierende und Interessierte, die wenig oder keine Berührung mit geisteswissenschaftlichen Prozessen oder Methoden haben. SciFiVisions bietet die Möglichkeit, Kultur als Teil öffentlich geführter Diskurse zu erkennen und sich in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit diesen Produktionen eigene kritische Positionen zu erarbeiten.
Website: SciFiVisions
  • Open Educational Resource: SciFiVisions

  • Seminar an der TUHH im WiSe 2018/2019

  • 4 Kinoabende im Audimax der TUHH

Zukunft | Gesellschaft | Technologie

Filmabende und Gespräche mit Expert:innen

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen, ausgelöst durch technologische Entwicklungen und deren (unvorhergesehenen) Konsequenzen. Von den Auswirkungen digitaler Technologien (Automatisierung und Globalisierung) auf gesellschaftliche Strukturen bis hin zu den ethischen Problemstellungen biogenetischer Forschung, oder den weitreichenden Einwirkungen unserer Industrialisierung auf die Umwelt und die Klimaentwicklung – als Gemeinschaft stehen wir aktuell vor einer sich immer rasanter entwickelnden Welt. Dabei fällt es bereits fachkundigen Expertinnen und Experten schwer, die Herausforderungen durch aktuelle Schlüsseltechnologien zu verstehen und kritisch zu bewerten. Diese sind nicht nur rein technisch, sondern betreff en vor allem auch den sozialen Zusammenhalt und eine langfristige Perspektive. Es muss also politisch wie gesellschaftlich darum gehen, nachhaltige sozialverträgliche, ökonomisch- machbare, wie auch ökologisch-erhaltende Positionen zu finden. Dies ist ein gesamtgesellschaftliches Projekt, das von jeder und jedem Einzelnen fordert, Zukunft zu denken und eine kritisch-reflektierende Haltung zu entwickeln.

„Zukunft | Gesellschaft | Technologie“ will „awareness“ generieren für technologische Entwicklungen und die Notwendigkeit zu deren kritischer Reflexion. Im Rahmen von Filmabenden mit anschließenden Diskussionsrunden erläutern wir die wichtigsten Schlüsseltechnologien unserer Zeit. Die Veranstaltung versteht sich als Fortsetzung und thematische Zusammenführung der HOOU Projekte „SciFiVisions“ und „tekethics“, die sich zur Aufgabe gestellt haben, neue Perspektiven im kritischen Umgang mit der Zukunft aus verschiedenen Fachdisziplinen heraus zu generieren. Sowohl eine Reflektion philosophischer Aspekte einer Technologie-Ethik, wie auch die kulturelle Imagination von zukünftigen Entwicklungen stehen dabei im Mittelpunkt. Im Rahmen der Hamburg Open Online University wird die Veranstaltung digital begleitet. Hierzu können Interessierte online die Themen vertiefen und ergänzende Texte mittels Annotation diskutieren.

  • Open Educational Resource: SciFiVisions

  • Seminar an der TUHH und der HCU im WiSe 2019/2020

  • 7 Kinoabende mit anschließender Diskussion im Abaton Kino

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google